ZISWAV-Programm

Gewalt gegen Frauen und Mädchen ist eine allgegenwärtige, dennoch oft wenig beachtete Menschenrechtsverletzung weltweit. Ihre Wurzeln liegen in der fehlenden Akzeptanz der Gleichheit und sie betrifft Frauen aller Klassen, Kulturen, Ethnien, Religionen, Altersgruppen und Herkunftsländer.  Zonta International bemüht sich um den Schutz und die Durchsetzung der Menschenrechte für alle Frauen und Mädchen und versucht das Vorkommen von Gewalt durch die „Zonta International Strategies to End Violence Against Women“ (ZISVAW) Programme zu reduzieren.

Seit der Gründung dieses Fonds 1999 hat Zonta dazu mehr als 3.5 Mio. US$ für 43 Projekte in 33 Ländern zur Verfügung gestellt. (Überblick)

Die Beteiligung an den Projekten ist im Normalfall auf 2 Jahre ausgelegt, entschieden wird darüber auf der Int. Zonta Convention in den geraden Kalenderjahren. Nähere Unterlagen finden sich auch im englischsprachigen Projektarchiv.

Den letzten Jahresbericht der Zonta International Foundation finden Sie hier.

Weitere Hilfsprojekte, die dem Zonta Int. Service Programm zugeordnet sind, finden sich unter dem Menüpunkt dort.

Ina Wäßerling (AD 03/D 14 2014-16) ZC Erfurt

ZISVAW Service Projekte 2014 - 2016

Erstellt von [node:author:field-mitgliederprofil]

Deutsche Übersetzungen der neuen und der weitergeführten ZISVAW Service-Projekte 2014 - 2016 | siehe PDFs unten

Filme zu ZISVAW Serviceprojekten in deutscher Übersetzung bzw. mit deutschen Untertiteln:
Film 'Fatimatas Hochzeit | Kinderehen in Niger'  Deutsche Fassung des Films | ZISVAW Programm

Projektbeschreibungen der ZISVAW Service-Projekte 2014 - 2016

Der Film „Fatimatas Hochzeit“ in der deutschen Fassung wurde erstmals anlässlich des Benefizkonzertes des ZC Bad Soden-Kronberg zugunsten der Zonta International Foundation - gegen Kinderehen in Niger am 8. Februar 2015 gezeigt.

https://vimeo.com/123950742

RSS - ZISWAV-Programm abonnieren