Berichte aus den Frauenräten

Die Frauenräte in Deutschland bilden sowohl auf Bundes- wie auch auf Landesebene die größte Interessenvertretung und Lobby der Frauen. In ihnen finden sich Frauenverbände und Netzwerke unterschiedlichster Prägung, um gemeinsam für die Erreichung der Gleichstellung von Mann und Frau einzutreten. Eine stärkere Vernetzung dieser Verbände untereinander ist dabei ein durchaus gewollter Nebeneffekt. Die Landesfrauenräte treffen sich jährlich zu einer gemeinsamen Konferenz, bei der auch Vertreterinnen des Dt. Frauenrates für den entsprechenden Austausch sorgen.

Mitgliedsverbände im Dt. Frauenrat in Berlin müssen in mindestens 5 Bundesländern tätig sein und mehr als 300 Einzelmitglieder haben. Dieses wäre nach der Neuorganisation der europäischen Distrikte Anfang der 1990er Jahre nur für die norddt. Area 03 im D27 möglich gewesen. So wurde 1994 hauptsächlich zum Zweck dieser Vertretung aller deutschen Zonta Clubs die Union dt. Zonta Clubs (UdZC) gegründet, um den Anspruch von Zonta International an „advocacy“ - Fürsprache für die Frauen - somit einzulösen.

Heute ist Zonta auf Bundesebene und in 12 der 16 Landesfrauenräten vertreten (wobei es in 2 Bundesländern noch keine Clubs gibt und daher die Grundlage fehlt). Häufig engagieren sich die Zontians auch in der Vorstandsarbeit und tragen diese Erfahrung sicherlich gern in die Areas zurück.

Um einen aktuellen Überblick zu schaffen, habe ich alle Übersichtsseiten, zu denen man über die Auflistung hier unten kommt, gleich strukturiert und mit Texten der jeweiligen Delegierten ergänzt. Dort gelangt man auch zu weiteren Beiträgen aus den jeweiligen Ländern. Aus urheberrechtlichen Gründen sind manche thematischen Texte nur als externe Verlinkung zu lesen. 

Ina Wäßerling (AD 03/D14 2014-16) ZC Erfurt

Zurzeit ist kein Inhalt zu diesem Begriff verfügbar.
Geschützte Inhalte werden erst nach Anmeldung mit Benutzername und Passwort angezeigt.

RSS - Berichte aus den Frauenräten abonnieren